Apple

Veränderungen

Veränderungen

Einfach mal hin und wieder über den Tellerrand schauen. Leichter gesagt als getan. Gerade für mich als ausgesprochener Fan von Apple-Produkten fällt das nicht immer leicht. Manchmal braucht es da schon einen sanften Schubser aus der ein oder anderen Richtung.

  1. Der Applejünger: Soso, du brauchst also manchmal einen leichten "Anschubser" aus der→

    • Heiko: Wenn ich mich richtig erinnere, ging es in Deinem Blog→

Der 5000 Stunden-Fehler

Der 5000 Stunden-Fehler

Vor ein paar Tagen fing es an. Mein Rechner wollte an den Strand. Zumindest signalisierte er mir mit einem bunten drehenen Strandball („Beachball of Dead“) seine Arbeitsunwilligkeit. Ein erzwungender Neustart motivierte ihn wieder zum Arbeiten. Aber nach einer Stunde dann das gleiche Spiel. Immer wieder. „Faules Pack“ dachte ich mir so, war aber beunruhigt und fing an zu suchen. Und stieß so auf den „5000 Stunden Fehler“.

  1. Why worry?: [...] aus heiterem Himmel einfach hängen. Recherhiert und festgestellt, das→

  2. Schlichtwelt: Uhja, das kommt mir bekannt vor. Ich habe keinen Zugriff→

    • Heiko: Das mit SuperDrive war auch meine Idee. Leider hatte ich→

  3. nightingale: Ich nenne den Beachball "Todeskreis" passt besser ... War ansonsten→

Weitere Kommentare

Apfelbaum 3.0, Upgradeplan

Apfelbaum 3.0, Upgradeplan

Es wird mal wieder Zeit für ein Update des Apfelbaumes. Während Version 2.0 eine einfache Relocation des ursprünglichen Standortes war, plane ich für das nächste Major Upgrade auf 3.0 ein paar neue technische Spielereien rund um meine Apfel-Gadgets. Schwerpunkt diesmal: Hausautomation im WLAN.

  1. Man on Streets: So kennen und lieben wir Dich ;-)

  2. Man in Helvetica: Wow, ich bin begeistert! Das Philips hue ist ja mal→

  3. Chiara: Sehr cool! #ilike

Weitere Kommentare

Fliegende Toaster. Und auslaufende Aquarien.

Fliegende Toaster. Und auslaufende Aquarien.

Gegen halb drei nachmittags klingelt mein Telefon. Das ist an für sich nicht sonderlich spannend. Es klingelt öfters. Manchmal auch zu oft. Wir schreiben das Jahr 1992 und ich verdinge meinen Lebensunterhalt in einem kleinen Systemhaus, welches Werbeagenturen und Produktionsfirmen für Innen- und Außenwerbung mit passender Apple Hard- und Software beliefert. Am Telefon, ich kann(…)

  1. Judy: Ich. Brech. Zusammen. EFFING GREAT! :mrgreen:

    • Heiko: Heute kann ich drüber lachen :-)

  2. Madi: Muahahaha....Das ist ein Schenkelklopfer schlechthin...kann förmlich die riesigen bunten und→

    • Heiko: Nebenstory: Straßen, wie wir sie kennen, gab es dort in→

      • Madi: Häschen hüpf...Also warst Du mitten in der Pampa...dann wunderts mich→

  3. Feuerengel: Ich lach mich schlapp. Es grenzt ja schon an Realitätsverlust,→

    • Heiko: Ich kann das nicht einordnen. Allerdings darf man nicht vergessen:→

Weitere Kommentare

Helden & Computerlegenden.

Helden & Computerlegenden.

Im Moment befinde ich mich ja in so einer Retro-Phase, wobei böse Zungen behaupten das ich eh‘ ein ewig Gestriger sei. Nun, wenn dem so ist: ich fühle mich wohl dabei :-). In den vergangenen Wochen, angeregt durch eine Diskussion über Multiplan und dBase (und über das Alter dieser Produkte), habe ich mal so herumgestöbert(…)

  1. Windowsbunny: Angeber! Dat erste war ne Atari-Konsole mit so Steckmodulen. Dann→

    • Heiko: Spielekonsolen... Hmm... Mein Bruder hat mal so eine von Quelle→

  2. Bone: Haben Sie sich das irgendwo notiert oder steht der ganze→

    • Heiko: Die Liste ist nicht vollständig, mir fallen immer wieder neue→

  3. Mendweg: Keine Chance das Ganze aufzulisten (Elektronik-Alzheimer). Unser 3-Personen-Haushalt hat ja→

    • Heiko: HiFi war bei mir relativ einfach. Ich bin relativ schnell→

      • Mendweg: Ja...vermutlich könnten wir davon mit ein bis zwei Bloggern aus→

      • Heiko: Oh jeh, wer will das schon? Bleiben wir lieber bei→

Weitere Kommentare

Arbeiten mit dem iPad

Arbeiten mit dem iPad

Von Apple ursprünglich als Konsumentengerät entworfen und im iTunes Universum platziert, hat sich das iPad durch klevere Applikationen einen festen Platz im professionellen Umfeld gesichert.

  1. Weltregierung: Gefällt mir. Schicken Sie es bitte samt Zubehör zusammen mit→

    • Heiko: Ist unterwegs. So mehr oder weniger. Also die Logotassen :-)→

      • NETZGEFLUESTER: stimmt. hier stehen noch so komische tassen rum bei mir,→

  2. Bone: Ich habe mich mittlerweile auch an das iPad gewöhnt. Ich→

    • Heiko: Man kann das arbeiten mit dem iPad nicht unbedingt mit→

  3. Marco: Welchen Stylus benutzt du denn? Ich suche noch einen guten.→

    • Heiko: Ich hatte auch nur Pech und dann den Stift von→

      • Marco: Besten Dank Heiko, dann werde ich mir den auch mal→

      • Marco: Gestern geliefert bekommen: Wacom Bamboo Stylus Bin zufrieden, Danke!

      • Heiko: Prima, freut mich wenn er Dir gefällt. Ich habe mir→

Weitere Kommentare

Werkzeugkiste, Teil 2: die iPad Apps

Werkzeugkiste, Teil 2: die iPad Apps

Neben meinen beiden MacBooks begleiten mich auch ein iPad 2 und ein iPhone 4 durch meinen (Arbeits-)Alltag. Nachdem ich gestern über meine bevorzugten Macintosh Applikationen schrieb, möchte ich heute noch einen Überblick über die mobile Werkzeugkiste geben.

  1. Mark Tomlinson: Nice to see you mobile tools. Not sure I get→

    • Heiko: I added some YouTube links, check them out. With the→

  2. Der Applejünger: office:mac??? Pfui. In deinem Fall entschuldige ich das aber mal.→

    • Der Applejünger: Ach so... Ich habe meinen Kommentar mal zusammenfassend unter den→

    • Heiko: Der Löwe tut es ganz gut. Ein paar Dinge an→

  3. Mendweg: Sagt mal Ihr zwei - habt Ihr zufällig einen Task-Manager→

    • Heiko: Das ist doch die Aufgabe einer klassischen Groupware? Mir ist→

    • Heiko: Gerade durch Zufall drüber gestolpert: TeamToDo, vielleicht ist das ja→

Weitere Kommentare

Load More