Select Page

Ofenei

Ofenei

Es muss ja nicht immer das Rühr- oder Spiegelei am Frühstückstisch sein. Hier mal eine clevere und deftige Variante für echte Kerle. Und das ohne die lästige Diskussion ob Eier nun hart oder weich sein sollten.

[col grid=“2-1 first“]Zutaten:

  • Filoteig, fertiger Dürum-Dönerteig  zum einrollen geht auch
  • Bacon
  • Eier
  • Etwas Butter oder Rama Culinesse

[/col][col grid=“2-1″]
Küchenwerkzeug:

  • Messer
  • Pinsel für die Butter
  • Muffin- oder Cupcake Form

[/col]


Zubereitung

Den Teig in ca. 4cm breite Streifen schneiden. Bei fertigem Teig bitte die Teig- und Baconstreifen von der Länge her so schneiden, das sie nicht über den Rand der Form herausragen. Den Teig mit der Butter oder Rama Culinesse von einer Seite einpinseln. Mit den Teigstreifen jetzt die Muffin- oder Cupcake Form auslegen und den Bacon ebenfalls darüber legen. Anschließend das Ei auf den Schinken in die Form geben.

Je nach Teig bei 180 Grad zwischen 15 und 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Das Ofenei aus der Form nehmen und auf einem Teller  anrichten. Nach Wunsch noch etwas pfeffern, durch den Bacon ist salzen nicht notwendig.

Zum Ofenei passt ein Tomatensaft mit Pfeffer und Worcestersauce oder ein großes Glas Ayran.

About The Author

Heiko

BüroAmMeer. Fotografiert gern. Produktmanager, Projektleiter, Softwareentwickler und Game Designer, je nach Tageszeit, Erfordernis, Lust und Laune. Auswanderer, Roadsterliebhaber.

3 Comments

  1. Zacharias Fuchs

    Nun habe ich nicht nur hunger, ich werde es am Wochenende sicher auch mal ausprobieren müssen.

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram