Select Page

Werkzeugkiste, Teil 2: die iPad Apps

Werkzeugkiste, Teil 2: die iPad Apps

Neben meinen beiden MacBooks begleiten mich auch ein iPad 2 und ein iPhone 4 durch meinen (Arbeits-) Alltag. Nachdem ich gestern über meine bevorzugten Macintosh Applikationen schrieb, möchte ich heute noch einen Überblick über die mobile Werkzeugkiste geben.

Während das iPhone eher als Entertainmentgerät dient, wird das iPad schon intensiver eingespannt. Beide Geräte unterstützen viele kreative (Denk-) Prozesse und können ihre Stärke auch in der Gruppenarbeit ausspielen. Vor allem das iPad hat hier enormes Potential da bei Dikussionen und Brainstormings kein Computer im Weg steht welcher eine gefühlte Barriere aufbaut.

 

Everyday Use mit dem iPad

  • Evernote, mein globaler Denkzettel (auch auf dem Mac und iPhone)
  • iA Writer, perfektes Werkzeug um unterwegs Texte wie Blogbeiträge oder Konzeptideen zu verfassen (auch auf dem Mac)
  • Soulver (Tipp!): genialer Rechner mit Variablen, Umrechnungen und Formulierungen in natürlicher Sprache: „2 x Frühstück zu 35€ in USD“, na wer kann sowas noch? (auch auf dem Mac und iPhone)

 

Beruflich, fachlich

  • OmniGraffle, um Wireframes und Diagramme unterwegs zeichen zu können. (auch auf dem Mac)
  • OmniOutliner, erwähnte ich schon mal das ich fast alles in Listen erledigen kann? (auch auf dem Mac)
  • Instaviz: MEINE Killerapp für das iPad und iPhone. Mit dem Finger einfach Diagramme und geglättete (!) Formen zeichen. Die digitale Serviette. Der elektronische Bierdeckel. Der Brainstormingturbo. Exportiert zu OmniGraffle und Visio. Einfach anschauen: hier, hier und hier. (auch auf dem iPhone)
  • Business Model Toolbox, eine wunderschöne Business Model Canvas App basierend auf Alexander Osterwalders hervorragendem Werk „Business Modell Generation„. Inklusive Kalkulator um die Modelle zu validieren.
  • inShort befindet sich erst seit kurzem auf dem iPad und entwickelt sich zu einem der meistbenutzten Programmen. Prozessmodellierung und interaktive Projektpläne in einem. Detaillierter Review folgt noch.
  • Mindmeister: Mindmapping ist nun mal des iPad Stärke. Unterstützt lokale Maps, synchronisiert mit dem Online-Dienst.

 

Hobby, Unterhaltung und Tools

  • Photogene, mein Lieblings-Bildeditor.
  • iDJ, für das Mixtape unterwegs.
  • djay, perfekt um mal unterwegs spontan eine Party zu rocken.
  • Montezuma, Bejeweled-Klon mit Schwerpunkt auf Geschwindigkeit. Für die Kurzstrecken im Flieger.
  • Pinball HD, für Flipper-Nostalgiker wie mich eine sehr gute Umsetzung.
  • Twitter.app (auch auf dem Mac und iPhone)
  • 1Password, für mich als Schussel unverzichtbar (auch auf dem Mac und iPhone)
  • Dropbox (auch auf dem Mac und iPhone)

 

iWork befindet sich auch noch auf dem iPad, wird von mir aber so gut wie gar nicht verwendet, da ich fast alle täglichen Aufgaben mit Writer und Soulver erledige.

About The Author

Heiko

BüroAmMeer. Fotografiert gern. Produktmanager, Projektleiter, Softwareentwickler, manchmal auch DJ und Game Designer, je nach Tageszeit, Erfordernis, Lust und Laune. Auswanderer, Roadsterliebhaber.

10 Comments

  1. Mark Tomlinson

    Nice to see you mobile tools.
    Not sure I get the Instaviz one though after reading the reviews, which were pretty crappy, I don’t really see how’d use it.
    Would you mind posting some examples.

    Antworten
    • Heiko

      I added some YouTube links, check them out.

      With the reviews, I can’t say anything. They are rather old 2008 and 2009) and I never hat trouble with the app, so I didn’t need the support. It simply works for almost two years now on every iDevice I had.

      Antworten
  2. Der Applejünger

    office:mac??? Pfui. In deinem Fall entschuldige ich das aber mal. Ich kann mir vorstellen, dass dich die Installation Überwindung gekostet hat. 😛 (Pass auf, was du antwortest!!!) 😉

    Und mit CSSEdit habe ich auch schon mal geliebäugelt. Aber der Hase im Logo ist dermassen abstossend… :mrgreen:

    Egal, nutze ich eben Fraise bzw. Smultron weiter. 🙂

    PS: Wie macht sich Lion so?? Ich werde FRÜHESTENS in 6 Monaten updaten. Bzw. erst wenn ich es mir mal in live angesehen habe.

    PPS: Kommt ein Kunde in den Apple-Store:
    „Ich hätte gerne das neue Betriebssystem.“
    „Lion?“
    „Neee zum Kaufen.“

    Muahahahahaaa…

    Antworten
    • Der Applejünger

      Ach so…
      Ich habe meinen Kommentar mal zusammenfassend unter den 2. Teil gepackt. Ich hoffe, das ist okay?

      Antworten
    • Heiko

      Der Löwe tut es ganz gut. Ein paar Dinge an die man sich erst gewöhnen muss, vor allem die starke Nähe zu iOS (scrollen, Panels verhalten sich wie auf dem iPhone, die Textkorrektur). In Summe hat sich der Umstieg gelohnt. Bis auf die 1Password-Extension für Safari 5.1 tut es alles wunderbar. Und laut XBench hat Lion sogar 16 Punkte zugelegt: ein Beleg dafür das ein neues Betriebssystem nicht immer zwangsläufig langsamer werden muss.

      Antworten
      • Der Applejünger

        DAS ist genau der Grund, warum ich mir Lion erstmal ansehen muß. Diese nähe zu iOS.
        Aber ich habe dir ja schon vor längerem gesagt, wenn das nächste MBA eine Tastaturbeleuchtung bekommt, kaufe ich mir eins.
        Vielleicht schaue ich mir Lion ja bald auf meinem neuen MBA an. 😀

  3. Mendweg

    Sagt mal Ihr zwei – habt Ihr zufällig einen Task-Manager fürs iPad/iPhone bei dem man eine Gruppe von 5 bis 10 Leuten synchronisieren kann? Sprich gemeinsame Aufgaben werden erstellt und jeder der das App öffnet und Verbindung ins Netz hat sieht den aktuellen Stand und die Dinge die ihn betreffen?

    Antworten
    • Heiko

      Das ist doch die Aufgabe einer klassischen Groupware? Mir ist leider keine Arbeitsplatzlösung bekannt, würde vermutlich eine Web-Lösung vorschlagen. Aber Du sucht wohl eher etwas das offline auch funktioniert.

      Antworten
    • Heiko

      Gerade durch Zufall drüber gestolpert:
      TeamToDo, vielleicht ist das ja was für Dich?

      Antworten
  4. Mendweg

    Servus Heiko,
    Danke – aber das ist ja eher Post-It 🙂
    Aktuell teste ich EasyTask (http://www.orionbelt.com/productMac.php) an, aber ich würde mir etwas wünschen, dass auf dem iPad in der Übersicht mehr Details bei den einzelnen Projekten anzeigt… 🙁
    Trotzdem Danke!

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram