Select Page

Camera. Connection. Kit.

Camera. Connection. Kit.
„Was lange währt, wird endlich gut“. So, oder so ähnlich, habe ich gedacht als ich vor einigen Tagen im Showroom des Elektronik Dealer meines Vertrauens in der Main Street das Camera Connection Kit (CCK) von Apple im Regal liegen sah. Welches ja leider in Deutschland immer noch recht schwer zu bekommen ist. Nicht lange gezögert und eines der begehrten Kartönchen ergattert und, zusammen mit dem ebenfalls jetzt lieferbaren Dock, heimgetragen.

Mein erster Gedanke beim Auspacken der Adapter war: „Prima, die hast Du doch in Nullkommanix irgendwo verloren!“.  Vor allem die Schutzkappen für den Dockinganschluss sind Verlustkandidaten. Aber wir werden sehen. Der Präser für meinen SanDisk MicroMate-Reader steckt immer noch sicher auf dem Leser. Also kann ich doch wohl auch noch auf die beiden Kleinen aufpassen?

Bisher habe ich ja meine Fotos per WLAN (Eye FI-Karten und Shuttersnitch) auf das iPad übertragen. Das klappt auch so lange gut wie beide Geräte im gleichen WLAN sind. Unterwegs muss man sich dann mit dann mit fremden WLANs, einen eigenem kleinen Router im Gepäck oder Router-Software für das iPhone (MyWi) behelfen. Dieser Workflow ist perfekt für eine Fotoproduktion aber für einen digitalen Schnappschuss (z.B. Mail, Twitter oder IM) nicht optimal.

Zum CCK selbst gibt es nicht viel zu sagen. Es macht exakt das, was es soll: Bilder von der SD(-HC)-Karte auf das iPad übertragen. Das tut es. Schnell (!!) und zuverlässig. Steckt man den Reader mit einer Karte in das iPad, startet die Fotoapplikation und zeigt eine Übersicht über die auf der Kamera verfügbaren Bilder an. Diese kann man nun wahlweise markieren und importieren oder gleich vollständig in das iPad ziehen. Praktisch: bei nur teilweisem Import merkt sich das iPad die bereits geladenen Bilder und zeigt dies beim nächsten Importvorgang von der Karte an. Ähnlich wie man es auch vom Programm „Digitale Bilder“ von Apple kennt. Von nun hat man im der Fotos-Applikation zwei neue Alben: „Letzter Import“ sowie „Alle importierten“, hier findet man schnell seine Bilder wieder.

Das iPad „schluckt“ klaglos die Bilder von allen meinen Kameras, selbst die RAW der Leica und DNG der Olympus und Ricoh waren kein Problem wenn auch sicherlich keine sinnvolle Anwendung bei der begrenzten Speicherkapaizität in den iPads.

Wichtig

Das iPad skaliert große Bilder auf eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel herunter. Wenn man die Bilder später in voller Auflösung weiterverarbeiten möchte, muss man diese über iPhoto oder Digitale Bilder vom iPad herunterladen.

Im Netz geistern die wildesten Vermutungen darüber herum was man noch alles über den USB-Anschluss nun an das iPad anschliessen kann. Ich selbst habe nur eine ältere USB- Tastatur ausprobiert welche auch auf Anhieb funktionierte. Mal schauen was die Zukunft noch bringt.

Fazit

Das Camera Connection Kit (CCK) ist ein „recommended buy“ für Jeden der mal eben schnell ein Bild von der Karte ins iPad ziehen möchte oder Abends die Ausbeute des Urlaubstages am iPad betrachten möchte. Da ich selbst eine eingebaute Kamera im iPad nicht vermisse, sondern stets eine meiner digitalen Knipsen verwende, ist das CCK  genau das richtige für mich.

Einziger Nachteil: weder am iPhone 3 noch iPhone 4 funktioniert das CCK. Es wäre schön wenn Apple hier mit einem Softwareupdate bei Gelegenheit nachhelfen würde.

[amazonshowcase_7d74ebd716d35038971216f582dfc26f]

About The Author

Heiko

BüroAmMeer. Fotografiert gern. Produktmanager, Projektleiter, Softwareentwickler, manchmal auch DJ und Game Designer, je nach Tageszeit, Erfordernis, Lust und Laune. Auswanderer, Roadsterliebhaber.

3 Comments

  1. Der Applejünger

    Ich kann es gar nicht erwarten, wenn endlich die nächste iPad-Generation kommt. Dann kriege ich auch eins.

    Wenn ich bei dir darüber lese, fällt es mir schwer, nicht jetzt schon einem Spontankauf zu verfallen. 🙂

    Antworten
    • Heiko

      Quatsch nicht lange rum, AJ. Kauf endlich eines. Los! 😉

      Antworten
      • Der Applejünger

        Verdammt, jetzt wäre ich beinahe wieder schwach geworden… Aber es kann nicht mehr lange bis zum Erscheinen des nächsten iPad dauern. Ich bleibe noch standhaft. 😀

Trackbacks/Pingbacks

  1. iLuv. You. | simple life. - [...] – der Ausschnitt für den Dock Connector ist etwas knapp bemessen für dickeres Zubehör, das Camera Conection Kit lässt…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram