Select Page

iTunes Store US und DE. Es geht.

iTunes Store US und DE. Es geht.
Als Deutscher hat man es nicht leicht. Also nicht immer. Mich ärgert zum Beispiel immer wieder das ich im amerikanischen iTunes-Store nicht einkaufen kann. Dort sind die Tracks nicht nur billiger (je nach Dollarkurs) sondern auch das Angebot ist ist umfangreicher. Und zwar deutlich.

Mit dem Kauf meines iPad wurde ich dann immer verärgerter. Weniger wegen des iPad, das ist ein wunderbares Gerät, sondern des deutschen Stores wegen: viele Apps für das iPad sind in DE noch gar nicht verfügbar, abgesehen davon das der Store erst ab Ende Mai auf iPad ungestellt wird.

Ich beschloss den Dutzend Anleitungen im Netz eine Chance zu geben und ein Risiko zu wagen:

  1. Einen iTunes US Account anzulegen
  2. Gekauften Content aus mehreren Stores (US, UK und DE) zu mischen.

Um es kurz zu machen: es geht.

Wie gehts? Ganz einfach:

1. Der Account

Apple verlangt neben einer Adresse in dem Land des Stores in dem man seinen Account anlegen will, auch eine Kreditkarte zur Registrierung. Und diese verrät uns verrät spätestens dann als Nicht-US-Bürger. Also lassen wir das mal lieber. Aber der Trick ist einfach:

  1. Im iTunes abmelden
  2. Store (unten recht) wechseln, US auswählen
  3. Im App-Store eine kostenlose App besorgen (oder anderen kostenlosen Content)
  4. Kaufen! Man wird nach seinem Account gefragt, hier legt man einen neuen an.
  5. Die Registrierung vervollständigen. Wichtig: eine „frische“ Mail-Adresse verwenden und eine Postanschrift in den Staaten angeben. Wem spontan keine einfällt, der googelt nach einem berühmten Hotel in New York 😉
  6. Bei den Zahlungsoptionen bekommt man nun „none“ angeboten. Das ist unsere kleine Hintertür! Auswählen, fertig.
  7. Apple schickt nun eine Mail an die angegebene Mail-Adresse um die Registrierung zu vervollständigen. Da klicken wir artig um den Account zu aktivieren.

Das war es auch schon. Wir haben nun einen US-Account. Der ist zwar nur für kostenlosen Content gut, aber das ändern wir jetzt.

2. Das Guthaben

Um im iTunes Store einkaufen zu können benötigen wir entweder eine Kreditkarte oder ein Guthaben. Also zockeln wir los und schauen im Internet wer so iTunes Giftcards für den US Store verschachert. Ich bin recht schnell bei buynbye fündig geworden. Guthaben ausgewählt, per PayPal (gern auch mit Kreditkarte 😉 ) bezahlt und auf die Email mit dem Gutschein-Code gewartet. Innerhalb von wenigen Minuten wird diese zugestellt.

Auch über eBay findet man öfter seriöse Angebote. Hier kann man dann auch schon mal ein Schnäppchen machen: $100 Gutscheine für $80, das macht je nach Kurs 72€ – also 30% mehr Songs gegenüber dem deutschen Store (bei einem angenommenen Preis von 99 Cent)

Jetzt melden wir uns mit dem neu erstellten Account im iTMS an und klicken rechts bei unserem Account-Namen „redeem“. Nun den Gutscheincode eingegeben, anschliessend das Password und fertig ist unser US iTMS!

3. Gemischter Content aus verschiedenen Stores in einem Gerät?

Ja, es geht. Wenn man in verschiedenen Stores einkauft, so werden auf dem iPad, dem iPhone oder dem Mac die Inhalte friedlich nebeneinander abgespielt. Meine Befürchtung (und Erfahrung aus den Anfangstagen des iTMS) hat sich also nicht bewahrheitet.

4. App-Purchases und Updates.

Da man ja jetzt zwei Accounts hat und über beide Accounts Apps kaufen kann, müssen diese auch aktualisiert werden. Doch wie bekommt man nun mit ob für Apps in einem der anderen Accounts Updates vorliegen? Ganz einfach: iTunes teilt es uns indirekt mit!

In der linken Spalte unter den Apps wird die Anzahl der vorliegenden Updates angezeigt. Klickt man auf verfügbare Updates und sieht dort aber weniger Icons, dann ist das ein Hinweis darauf das für die mit dem anderen Accounts gekauften Apps Updates vorliegen.

Also erst mal die Updates für den ersten Accounts herunterladen, dann mit dem US-Account anmelden und die anderen Updates herunterladen. Anschliessend wieder im Deutschen Account anmelden und das iPhone, den iPod oder das iPad synchronisieren. Das wars!

Viel Spass beim shoppen!

About The Author

Heiko

BüroAmMeer. Fotografiert gern. Produktmanager, Projektleiter, Softwareentwickler, manchmal auch DJ und Game Designer, je nach Tageszeit, Erfordernis, Lust und Laune. Auswanderer, Roadsterliebhaber.

18 Comments

  1. Judy

    Ah danke! ich hab mir das schon lange überlegt, und nun, da ich weiß, das es geht, werde ich das auch mal tun 😀

    Antworten
    • Heiko

      Ich habe auch sehr lange gezögert. Eben weil ich nirgendwo definitiv gelesen habe das die Inhalte beider Stores erhalten bleiben, nicht weiter verfolgt. Jetzt muss ich nur noch mein Apple TV umgestellt bekommen… 😉

      Antworten
  2. Gustl

    Geht nicht.
    Nachdem ich den Link klicke, lande ich immer auf der appleseite.
    In iTunes bekomme ich dann die Meldung, dass der Account noch nicht bestätigt wurde.
    Was mach ich falsch

    Antworten
    • Heiko

      Die Mail sollte tituliert sein mit „iTunes Store Activation“ und Deine Mail-Adresse wiederholen. Nach dem anklicken müsste iTunes aktiviert werden und um Deine Zugangsdaten bitten (Password), danach ist der Account aktiv.
      – Sieht die Mail anders aus, hat sie einen anderen Titel?
      – Wird iTunes auch automatisch geöffnet oder ist das im Browser irgendwie unterbunden?

      Antworten
  3. Gustl

    Die Mail kommt genau so, wie sie auf den diversen „Anleitungen“ im Netz auch aussieht.

    Nach dem Anklicken geht nur der Browser auf ´, dann blitzt ganz kurz eine Seite mit nem Kästchen auf, in dem steht:

    Connecting to the iTunes Store.

    Loading

    We are unable to find iTunes on your computer.

    If iTunes doesn’t open, click the iTunes application icon in your Dock or Windows Task Bar.

    Gleich danach lande ich auf Apple.com!

    iTunes wird nicht geöffnet und auch im Browser eigentlich nichts unterbunden.

    Antworten
  4. Gustl

    Das mit dem BRowser unterbinden hat mir keine Ruhe gelassen.

    Hab den Link mal in Chrome eingegeben, (sonst startet Firefox) und dann hats gleich geklappt.

    Danke für den Hinweis.

    Antworten
    • Heiko

      Prima, das freut mich das es geklappt hat.
      Allerdings habe ich keine Idee, warum der Firefox den iTunes-Link nicht unterstützt bzw. blockiert. Das wird wohl eine lokale Einstellung sein.

      Antworten
  5. Der Applejünger

    Hey witzig. Hatte bisher noch nicht den Bedarf nach einem US iTunes-Account, aber irgendwie haste mich jetzt angefixt. 😀

    Antworten
  6. Mona

    Vielen , vielen Dank für Deine super Beschreibung . Ich habe schon lange überlegt , wie man einen amerikanischen account bekommt . Und Dank Deiner Hilfe hab ich ihn jetzt . :-))))

    Antworten
  7. Karo

    Super!!! Danke dir für die Anleitung.

    Antworten
  8. Raphael

    Klappt auch in iTunes 11. Aber wichtig: Der Button „none“ erscheint nur, wenn man gleich einen Gutscheincode eingibt! Also ZUERST den besorgen, dann über „Redeem“ die Apple-ID anlegen. Jedenfalls gings bei mir nur so. Ansonsten danke für die coole Anleitung!

    Antworten
  9. Marc

    Herzlichen Dank für den Tipp, Heiko – habe die ständige Bevormundung von Google, Apple et al. aber so was von satt. Beste Grüsse aus den Alpen.

    Antworten
    • Heiko

      In diesem konkreten Fall kann man kaum Apple oder Google einen Vorwurf machen. Hier haben die Verwertungsgesellschaften und Verlage der jeweiligen Länder und Regionen das Sagen.

      Antworten
  10. Tobi

    Geht das auch mit den stores anderer Nationen? Mich würde aktuell gerade Neuseeland interessieren. Ginge das nach dem gleichen Schema auch?

    Antworten
    • Heiko

      Das sollte genau so funktionieren, bisher hat es noch mit jedem Land so geklappt.

      Antworten
  11. Tobi

    Danke für die schnelle Antwort Heiko.

    Eine Frage habe ich noch. Muss ich mich bei itunes dann jeweils mit meinem jeweiligen Länder-Account anmelden, um meine Einkäufe ansehen/anhören zu können oder finden sich die Einkäufe aus verschiedenen Länder-stores in der gleichen Mediathek und lässt sich auch auch jeweils dort abspielen?

    Antworten
    • Heiko

      Nein, um die Einkäufe zu nutzen, musst Du nicht in dem Account angemeldet sein. Nur für Updates (iTunes zeigt welche an) und für das Synchronisieren. Am einfachsten ist es, wenn Du den Content direkt über das iPhone / iPad kaufst.

      Ich muss allerdings hier einschränken: bei iBooks scheint dieses Vorgehen nicht zu funktionieren.

      Antworten
  12. Thomas

    Danke, Heiko!

    Es funktioniert einfach. 🙂

    Thomas

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. iPad arrived. | simple life. - [...] GPS Trackrecording und Geocoding share…
  2. Tweets die iTunes Store US und DE. Es geht. | simple life. erwähnt -- Topsy.com - [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Heiko Kanzler erwähnt. Heiko Kanzler sagte: SIMPLE LIFE. iTunes Store US und DE.…
  3. Subjektiv: 10 Tage mit dem iPad « monstropolis - [...] und dann mit dem iPad synchronisieren – oder aber einen zweiten iTunes-Account in den USA anlegen.   Das Gewicht…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram